Artikel

Schillers Gourmetreisen » Information

OLYMPIADE DER KÖCHE IN ERFURT

Singapur gewinnt größten Kochwettbewerb der Welt Singapur hat die beste Koch-Nationalmannschaft der Welt. Das Team gewann am Mittwoch die Olympiade der Köche in Erfurt, an der sich mehr als 2000 Kochprofis aus 59 Ländern beteiligten. Die Plätze zwei und drei belegten Köche aus Finnland und der Schweiz. Das deutsche Auswahlteam, das Titelambitionen hatte, kam nur auf Rang sieben. 2012 hatte es noch den dritten Platz hinter Schweden und Norwegen belegt. Die Olympiade der Köche wird alle vier Jahre veranstaltet und gilt als größter internationaler Kochwettbewerb. Die Menüreihenfolge von Singapur Vorspeise Langsam gegarter Lachs mit glasiertem Blumenkohl, geräucherte Jakobsmuschel, Hummer aus Maine in Ausbackteich mit Tinte vom Tintenfisch, Zuckerschote und Radieschen-Salat   Hauptgang Variationen vom Kaninchen – gebratener Kaninchenrücken mit Foie Gras, mit Balsamico glasierte Kaninchenkeule mit Dukkha-Gewürz, Kaninchen Ragout in Brioche-Brötchen, Möhrenpüree und saure Weinbeerensauce   Dessert Karamell-Apfel-Törtchen, Molasse und Haselnuss … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information

KIYAKS Theaterkolumne aus dem Berliner Gorki Theater

  Die SPIEGEL-Bestseller-Liste für Sachbücher der letzten drei Wochen: Letzte Gespräche von Benedikt XVI., gefolgt von Die Menschheit schafft sich ab und Patient ohne Verfügung. Wer Trost in der Vergangenheit sucht, kann auf Höllensturz: Europa 1914 bis 1949 zurückgreifen. Oder sich der Zukunft zuwenden und Deutschland in Gefahr von Rainer Wendt lesen. Der Autor ist Deutschlands führender Eskalationsbeschwörer und Chef einer ominösen, – in den Augen mancher – rechtsextremen Splitterpartei namens „Deutsche Polizeigewerkschaft“. Weiter unten in der Liste wird es spirituell. Himmel, Herrgott, Sakrament und Der Koran. Irgendwo dazwischen Gelassenheit von Wilhelm Schmid und Sorge dich nicht, Seele von Margot Käßmann. Sorge dich nicht, Seele!! Meine Güte, wer schreibt denn so was? Hätte ich eine Fitnessclubkette und würde meine gesammelten Weisheiten veröffentlichen, hießen sie: Sorge dich nicht, hebe! Papst, Polizist, Pastor. Diese drei Berufsgruppen dominieren den Sachbuchmarkt seit Wochen. Ich beobachte das schon eine Weile. Versucht man die … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Theater/Oper

Laudatio und Friedenspreisrede

 „Die Erzählerin als moralisches Zeugnis“ Laudatio von Seyla Benhabib. Der Text folgt dem gesprochenen Wort. I. Wer Carolin Emckes Buch – Weil es sagbar ist. Über Zeugenschaft und Gerechtigkeit (2013) – in die Hand nimmt, dem blickt vom Einband Paul Klees berühmter Angelus Novus entgegen. In der Neunten These seiner Abhandlung Über den Begriff der Geschichte bietet Walter Benjamin, der die Zeichnung 1921 erworben hatte, eine Interpretation an: »Es gibt ein Bild von Klee, das Angelus Novus heißt. Ein Engel ist darauf dargestellt, der aussieht, als wäre er im Begriff, sich von etwas zu entfernen, worauf er starrt. Seine Augen sind aufgerissen, sein Mund steht offen und seine Flügel sind ausgespannt. Der Engel der Geschichte muß so aussehen. … Er möchte wohl verweilen, die Toten wecken und das Zerschlagene zusammenfügen. Aber ein Sturm weht … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Literatur

Große Gala-20 Jahre Berliner Meisterköche

Große Gala, großer Anlass,großer Erfolg – Berlin Partner feiert 20 Jahre Berliner Meisterköche. Das KraftwerkBerlin eine SuperShowBühne für das Ereignis . Berlin Partner ehrt die besten Gastronomen der Hauptstadtregion beim Gala-Diner und blickt gleichzeitig auf 20 Jahre Berliner Meisterköche zurück, die für Berlins Entwicklung zu einem Ort für Haute Cuisine wie für Trends und Innovationen in der nationalen und internationalen Küche stehen. Ab 23 Uhr fand zum ersten Mal eine After-Diner-Party statt. Ein mutiger, toller Schritt – wunderbare Stimmung. Bitte mehr davon. Ehrenpreis der Jury für Prof. Dr. Dieter Großklaus Zum 20-jährigen Jubiläum vergibt die Jury der Berliner Meisterköche auf der Gala einen besonderen Ehrenpreis: Prof. Dr. Dieter Großklaus war dabei als die Berliner Meisterköche 1997 ins Leben gerufen wurden. Als erster Juryvorsitzender der Berliner Meisterköche prägte Prof. Dr. Großklaus das Format in besonderer … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information

20 Jahre Berliner Meisterköche – der Jubiläumsjahrgang steht fest

Berlin Partner prämiert die Besten der Besten in Küche, Szene und Gastfreundschaft Dieses Jahr präsentiert Berlin Partner einen Jubiläumsjahrgang und blickt gleichzeitig auf 20 Jahre Berliner Meisterköche: Am 1. September wurden die „Berliner Meisterköche 2016“ bekannt gegeben. In sechs Kategorien wählte die unabhängige 15-köpfige Jury, bestehend aus Berlins führenden Food-Journalisten und -Kennern, die Preisträger aus. Damit wird Jahr für Jahr die enorme und steigende Zahl an Kochtalenten in der Hauptstadt sichtbar gemacht. Die Gastroszene Berlins hat heute internationale Strahlkraft und ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Stadt. Diese dynamische Entwicklung bildet Berlin Partner mit dem Format der Berliner Meisterköche bereits seit 20 Jahren ab. Der „Berliner Meisterkoch 2016“ ist Markus Semmler aus dem Restaurant Markus Semmler. Die Begründung der Jury lautet: Die Entwicklung ist spektakulär, vom Jungkoch in Potsdam bis in den Koch-Olymp. Erfahrung … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Restaurant

Tipps für Brandenburg

Zur 18. Potsdamer Schlössernacht tauchen am Samstag, den 20. August 2016 die Besucher wieder in eine faszinierende Welt ein. Neue thematische Erlebnisräume bieten ein ganz besonderes Ambiente. Die Gäste können dabei auf den Spuren der preußischen Monarchen wandeln, Einblicke in die Barockkultur gewinnen, in einen „Traumfänger-Briefkasten“ Wünsche und Träume einwerfen, Rezitationen, Musik und Akrobatik lauschen und bestaunen sowie Einblicke in die Vielfalt grenzüberschreitender Musik und Literatur gewinnen. Am Abend zuvor findet das traditionelle Eröffnungskonzert statt. Ebenfalls am 20. August 2016 erinnert das 13. Pilgerfest in Bad Wilsnack an die mittelalterliche Wallfahrt zum Wilsnacker Wunderblut von 1383 bis 1552. Wer die Reise in das Prignitzstädtchen unternimmt, der erlebt ein abwechslungsreiches Programm mit Konzert, Theateraufführung und Mittelaltermarkt. Das Pilgerfest startet mit einer Wanderung von der Plattenburg zur Wunderblutkirche. Abendlicher Höhepunkt ist ein Konzert … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information

Tanztreffen der Jugend: 23. bis 30. September im Haus der Berliner Festspiele

Der Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele würdigt zum dritten Mal herausragende Tanzproduktionen jugendlicher Ensembles und damit verbunden die Arbeit ihrer Choreograf*innen. In einem deutschlandweiten  Wettbewerb wählte die Jury aus zahlreichen Einsendungen fünf zeitgenössische Produktionen aus Berlin,Bonn, Herne, Mainz und München aus, die beim Tanztreffen der Jugend im Festspielhaus zu sehen sein werden. Neben den täglichen Aufführungen stehen Austausch und Weiterentwicklung im Fokus des einwöchigen Treffens, an dem insgesamt 61 Tänzer*innen im Alter von 8 bis 23 Jahren teilnehmen: Das CAMPUS-Programm richtet sich mit Workshops zu unterschiedlichen thematischen und tänzerischen Schwerpunkten an alle jugendlichen Teilnehmer*innen der diesjährigen Ausgabe. Der Vermittlungsschwerpunkt widmet sich in diesem Jahr der Choreografin Pina Bausch, ausgehend von der parallel im Martin-Gropius-Bau stattfindenden Ausstellung „Pina Bausch und das Tanztheater“. Preisträger*innen der anderen Bundeswettbewerbe bereichern das öffentliche „BÜHNE Spezial“-Programm im Festspielhaus um Musik und Literatur: Am 24.9. … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information

Berliner Philharmoniker und der Bund

Quelle: Der Tagesspiegel 17.08.2016 Die Berliner Philharmoniker sind Deutschlands Toporchester. Soll der Bund es deshalb übernehmen? Wichtiger ist eine auskömmliche Finanzierung. VON FREDERIK HANSSEN Wenn es um die Frage geht, ob die Berliner Philharmoniker künftig vom Bund übernommen werden oder lieber weiterhin eine vom Berliner Senat getragene Institution bleiben sollen, dann schauen die 124 Musikerinnen und Musiker wohl zuerst einmal auf ihre Gehaltszettel. Und dann auf die der anderen bundesrepublikanischen Spitzenorchester. Der Abstand zu den Klangkörpern der Rundfunkanstalten oder auch zur Sächsischen Staatskapelle in Dresden, stellen sie dann fest, ist gar nicht so groß, wie es aus ihrer Sicht wünschenswert wäre. Weil die Zukunftsfähigkeit des Orchesters, so glauben viele, nicht nur von der künstlerischen Qualität ihrer Auftritte abhängt, sondern ganz wesentlich auch von der Höhe der Gehälter. Die größten Talente, die hochmotiviert und bestens … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Musik

„Ventoux“ von Bert Wagendorp

„Witzig, scharfsinnig und berührend, mit einem Ende, so intensiv, dass man ganz langsam lesen will, Wort für Wort.“  Guardian   „Ventoux“ ist ein Überraschungsbestseller aus den Niederlanden. Bert Wagendorp stand dort mit seinem Roman monatelang auf der Bestsellerliste, es wurden fast 150000 Exemplare verkauft und die Geschichte wurde verfilmt. Das Buch  handelt von Freundschaft, Liebe und Radsport, wirft Fragen über das Leben auf und beantwortet diese auf kluge und einfühlsame Weise.  „Wunderschön, witzig, anrührend. Ein unverwechselbarer Roman!“ De Morgen   Bart ist Journalist, liebt Radrennen und ist fast fünfzig, als seine Jugendfreunde André, Joost und David unerwartet wieder in seinem Leben auftauchen. Und mit ihnen der Sommer des Jahres 1982. Ein Sommer, in dem sie alle in die schöne Laura verliebt waren, ein Sommer der großen Gefühle – und eines tödlichen Unglücks auf dem … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Literatur

Kunst, Kultur und Kulinarik aus Flandern

KULTUR THEMEN RUND UMS BUCH Bücherstadt Antwerpen Das Museum Plantin Moretus, die älteste Druckerei der Welt und 2005 von der UNESCO als erstes Museum in die Liste der Welterbestätten aufgenommen, ist ein bedeutender Ort der Technikgeschichte und gleichzeitig ein Muss für Freunde der flämischen Literaturgeschichte. Denn Antwerpen ist nicht nur Wiege des maschinellen Druckens, sondern auch DIE Bücherhauptstadt Flanderns: Wohnort zahlreicher Autoren, Sitz bedeutender Verlage und literarischer Institutionen, mit diversen Antiquariaten, Bibliotheken und Buchläden. Literatur wird hier nicht nur bei Lesungen und Buchfestivals erlebbar, Dichter haben in der ganzen Stadt lesbare Spuren hinterlassen: die „Stadsgedichte“ und die „Gedichtmuren“.  www.antwerpenboekenstad.be. Am 30. September 2016 wird das vollständig erneuerte Museum Plantin-Moretus wiedereröffnet Leuven: Reif für die Insel? 500 Jahre Utopia Im Jahr 2016 jährt sich die Veröffentlichung des Buches „Utopia“ des englischen Humanisten und … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Kunst, Länder, Restaurant, Tipps und Veranstaltungen