Artikel

Schillers Gourmetreisen » Kultur, Musik » Frauenkirche im Juni

Frauenkirche im Juni

 

 

Donnerstag, 1. Juni, 20 Uhr Dresdner Musikfestspiele zu Gast Werke von Claudio Monteverdi Tenor: Julian & Christoph Prégardien

Mezzosopran: Marianne Beate Kielland | Anima Eterna Cembalo und Dirigent: Jos van Immerseel Veranstaltung der Dresdner Musikfestspiele in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

 

Freitag, 2. Juni, 21.30 Uhr

Literarische  Orgelnacht  bei Kerzenschein

»Heimat« – Texte und Orgelimprovisation im Dialog unter dem Leitmotiv

Ensemblemitglieder des Staatsschauspiels Dresden Orgel: Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

in Zusammenarbeit mit dem Staatsschauspiel Dresden

 

Samstag, 3. Juni, 20 Uhr BACHzyklus XV

»Komm, Heiliger Geist, Herre Gott«

Johann Sebastian Bach: Triosonate Nr. 5 C-Dur BWV 529 Concerto C-Dur BWV 594 („Grosso Mogul” nach Antonio Vivaldi) | Choralbearbeitungen

Orgel: Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Sonntag, 4. Juni, 16 Uhr Geistliche Sonntagsmusik

Johann Sebastian Bach: Kantaten und Orchesterwerke

»Erschallet ihr Lieder« BWV 172 u.a. Sopran: Susanna Martin | Alt: Britta Schwarz

Tenor: Benjamin Glaubitz | Bass: Tobias Berndt ensemble frauenkirche | collegium vocale Leitung: Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

Geistliches Wort: Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

Mittwoch, 7. Juni, 20 Uhr Dresdner Orgelzyklus

Werke von Johann Sebastian Bach,Cesar Franck, Franz Liszt und Pierre Cocherau

Orgel: Johannes Skudlik,

Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt Landsberg/Lech

Donnerstag, 8. Juni, 20 Uhr Forum Frauenkirche

»Demokratie? – Mich fragt ja keiner …« Vortrag von Prof. Richard Schröder

Freitag, 9. Juni, 21.30 Uhr

Literarische  Orgelnacht  bei Kerzenschein

»Auszug« -Texte und Orgelimprovisation im Dialog unter dem Leitmotiv

Ensemblemitglieder des Staatsschauspiels Dresden Orgel: László Fassang, Budapest

in Zusammenarbeit mit dem Staatsschauspiel Dresden

 

Samstag, 10. Juni, 20 Uhr Dresdner Musikfestspiele zu Gast

Richard Wagner: Ouvertüre zu »Rienzi« Richard Strauss: »Vier letzte Lieder«

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55

»Eroica«

Mezzosopran: Waltraud Meier | Dresdner Festspielorchester | Leitung: Ivor Bolton Veranstaltung der Dresdner Musikfestspiele in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

 

Sonntag, 11. Juni, 15 Uhr Geistliche Sonntagsmusik

»Ein feste Burg ist unser Gott«

Musik der Reformationszeit am Dresdner Hof

Werke von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein, Samuel Scheidt, Michael Praetorius u.a.

Sopran: Birte Kulawik | Tenor: Benjamin Glaubitz Bass Georg Streuber | Instrumenta musica Kammerchor der Frauenkirche

Leitung: Frauenkirchenkantor Matthias Grünert Geistliches Wort: Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke

Donnerstag, 15. Juni, 20 Uhr Dresdner Musikfestspiele zu Gast

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36 Alban Berg: Konzert für Violine und Orchester (»Dem

Andenken eines Engels«) | Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 »Pastorale«

Violine: Christian Tetzlaff | Mahler Chamber Orchestra Leitung: Daniele Gatti

19  Uhr Konzerteinführung

Veranstaltung der Dresdner Musikfestspiele in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

 

Freitag, 16. Juni, 21.30 Uhr

Literarische  Orgelnacht  bei Kerzenschein

»Fremde« – Texte und Orgelimprovisation im Dialog unter dem Leitmotiv

Ensemblemitglieder des Staatsschauspiels Dresden Orgel: Jeremy Joseph, Wien

in Zusammenarbeit mit dem Staatsschauspiel Dresden

 

Samstag, 17. Juni, 19 Uhr

»WUT« – Jelinek, Wagner und »Jesus von Nazaret« Werke von Richard Wagner; Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart Dresdner Sinfoniker

Schauspielensemble des Staatsschauspiels Dresden Leitung: Christian von Borries

Eine Koproduktion der Dresdner Musikfestspiele mit dem Staatsschauspiel Dresden

in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden

 

Mittwoch, 21. Juni, 20 Uhr

»Friedfertigkeit lernen«

Die Konstanzer Methode der Dilemmadiskussion:

Prof. Dr. Georg Lind Psychologe, Autor

und Entwickler der Methode lädt zum Mitdiskutieren ein

Unterkirche, Eintritt frei

 

Donnerstag, 22. Juni, 20 Uhr Forum Frauenkirche

»Vertrauen ist gut – über Demokratie und Religion«

»Glaube und Demokratie aus muslimischer Sicht – Was ist ein liberaler Islam?«

Lamya Kaddor Islamwissenschaftlerin Veranstaltung der Stiftung Frauenkirche Dresden in Kooperation mit dem Freistaat Sachsen

 

Samstag, 24. Juni, 20 Uhr

Uraufführung »Nun freut euch, lieben Christen g’mein« Jörg Herchet: Kantate »Nun freut euch, lieben Christen g’mein«

Komposition im Auftrag der Stiftung Frauenkirche Dresden in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e.V.

Solisten | Meißner Kantorei 1961 | Ensemble vocal modern Sinfonietta Dresden | Leitung: Christfried Brödel

19  Uhr Konzerteinführung

In Kooperation mit der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

 

Mittwoch, 28. Juni, 20 Uhr Dresdner Orgelzyklus

Werke von Johann Sebastian Bach, Wilhelm Middelschulte, Jean Langlais und Marcel Dupré

Orgel: Kreuzorganist Holger Gehring, Kreuzkirche Dresden

Donnerstag, 29. Juni, 19.30 Uhr Donnerstagsforum

»Training des aufrechten Ganges« – Opposition und neue Bürgerschaftlichkeit in der Kultur der 1980er-Jahre

Hans-Peter Lühr Publizist

Veranstaltung der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche  Dresden e.V.

Veröffentlicht unter: Kultur, Musik

Kommentare sind geschlossen.