Artikel

Schillers Gourmetreisen » Musik

24. Usedomer Musikfestival

24. Usedomer Musikfestival feiert großen dänischen Komponisten Niels Wilhelm Gade Usedomer Musikfestival präsentiert vom 23. September bis 14. Oktober 2017 Stars wie Gitte Hænning, Ulrich Noethen, das NDR Elbphilharmonie Orchester, den NDR Chor oder das Danish String Quartet Sommerkonzert mit Kristjan Järvi, Mikhail Simonyan und Baltic Sea Philharmonic im besonderen Showformat am 26. August im Kraftwerk Peenemünde Komponistenjubiläen: Feier des 200. Geburtstages von Niels Wilhelm Gade und des 80. Geburtstages von Philip Glass Danish String Quartett als Ensemble in Residence Einer der beliebtesten Komponisten des 19. Jahrhunderts feierte Ende Januar sein 200. Jubiläum: Niels Wilhelm Gade. Das 24. Usedomer Musikfestival widmet dem dänischen Meisterkomponisten zahlreiche Konzerte im Rahmen seines Länderschwerpunkts „Dänemark“.  Vom 23. September bis zum 14. Oktober präsentieren u. a. das Danish String Quartet und der NDR Chor, der litauische Cellist und Dirigent David Geringas, die … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2017

131 Konzerte an 83 Spielstätten im Festspielsommer Das Gesamtprogramm der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist da! Vom 17. Juni bis zum 15. September 2017 erobert der Festspielsommer mit 131 Konzerten an 83 Spielstätten das Land. Zu erleben sind große Namen wie Janine Jansen, Julia Fischer, Mitsuko Uchida, Herbert Blomstedt, Gustavo Dudamel, Ute Lemper und Götz Alsmann, internationale Klangkörper wie die Berliner Philharmoniker, das NDR Elbphilharmonie Orchester, das Colombian Youth Philharmonic Orchestra und die Wiener Sängerknaben sowie Talente aus aller Welt. Preisträger in Residence ist der Schlagzeuger Alexej Gerassimez, der u. a. die Reihe „Unerhörte Orte“ und das Percussionfestival „360° Schlagzeug“ prägt. Bei diesen und vielen weiteren Reihen, wie z. B. der„Inselmusik – Das Streichquartettfest auf Rügen“, dem „Fokus Beethoven“ und dem „Pavillon Mittelalter“ ergänzen Diskussionen, Künstlergespräche und Führungen die Programme. Zu den mehr als 100 … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik

Berliner Philharmoniker Januar 2017

Am 6. Januar findet das erste Konzert der dem ungarischen Pianisten Sir András Schiff gewidmeten dreiteiligen Klavierreihe im Kammermusiksaal statt, die die vier Komponisten Bach, Bartók, Janáček und Schumann in den Blick nimmt. Sir András Schiff interpretiert folgende Werke: Zweistimmige Inventionen BWV 772 – 786 von Johann Sebastian Bach, Béla Bartóks Zehn Stücke aus dem Zyklus Für Kinder Sz 42, Drei Rondos über slowakische Volksweisen Sz 84 und Drei Burlesken Sz 47, Auf verwachsenem Pfade, 1. Reihe, von Leoš Janáček und Robert Schumanns Davidsbündlertänze op. 6. Nach einer kleinen Pause zum Jahresbeginn werden die philharmonischen Aktivitäten mit einem großen Werk in den Konzerten am 12., 14. und 15. Januar wieder aufgenommen. Riccardo Chailly ist der Dirigent der Berliner Philharmoniker in Giuseppe Verdis Messa da Requiem. Der Künstlerische Leiter der Mailänder Scala … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik

Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2016

Am 5. November wurde im Theater Freiburg zum 11. Mal der Deutsche Theaterpreis DER FAUST in Anwesenheit der baden-württembergischen Kunstministerin Theresia Bauer und dem Oberbürgermeister der Stadt Freiburg, Dr. Dieter Salomon, verliehen. Durch die Veranstaltung führte der Schauspieler und Regisseur Milan Peschel. Die Preisträger der FAUST-Verleihung 2016 sind: Regie Schauspiel Preisträger: Frank Castorf, „Die Brüder Karamasow“, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin Koproduktion der Wiener Festwochen & der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin Darstellerin / Darsteller Schauspiel Preisträger: Edgar Selge, François in „Unterwerfung“, Deutsches Schauspielhaus Hamburg Regie Musiktheater Preisträger: Peter Konwitschny, „La Juive“, Nationaltheater Mannheim Sängerdarstellerin / Sängerdarsteller Musiktheater Preisträgerin: Nicole Chevalier, Stella/Olympia/Antonia/Giulietta in „Les Contes d’Hoffmann“, Komische Oper Berlin Choreografie Preisträger: Alexander Ekman, „COW“, Sächsische Staatsoper Dresden Darstellerin / Darsteller Tanz Preisträger: Aloalii Naughton Tapu in „Urban Soul Café“, Ballhaus Ost Berlin Regie Kinder- und Jugendtheater Preisträgerin: Liesbeth Coltof, „Der Junge mit dem Koffer“, Junges Schauspielhaus Düsseldorf Bühne / Kostüm Preisträger: Achim Freyer, … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Musik, Theater/Oper

Frauenkirche Dresden: Dezember 2016

Leben in der Frauenkirche im Dezember 2016 Donnerstag, 1. Dezember, 19:30 Uhr Donnerstagsforum Vortrag zum Thema »Leben und Wirken von Dr. Fritz Löffler« Falk Löffler, Dresden Freitag, 2. Dezember, 19.30 Uhr Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium Kantaten I–VI Sopran Christina Elbe | Alt Bettina Ranch Tenor Eric Stoklossa | Bass Klaus Mertens Kammerchor der Frauenkirche | ensemble frauenkirche Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert Samstag, 3. Dezember, 19.30 Uhr Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium Kantaten I–VI Sopran Christina Elbe | Alt Bettina Ranch Tenor Eric Stoklossa | Bass Klaus Mertens Kammerchor der Frauenkirche | ensemble frauenkirche Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert Sonntag, 2. Advent, 4. Dezember, 21 Uhr Orgelnachtmusik bei Kerzenschein Werke von Johann Sebastian Bach | Giovanni Morandi, Bernardo Storace und Olivier Messiaen Orgel Domenico Tagliente Monopoli, Italien Geistliches Wort, Gebet und Segen Monika Schneider, Stiftung Frauenkirche Dresden Montag, … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Information, Musik

Jazzfest Berlin

Jazzfest Berlin 2016: Festivalstart setzt Zeichen Kulturstaatsministerin Monika Grütters betonte bei der Eröffnung: „Das Jazzfest Berlin ist eines der musikalischen Höhepunkte im Hauptstadt-Kulturkalender und begeistert seit mehr als 50 Jahren Jazzfans aus aller Welt. Die Vielfalt dieses Genres macht den deutschen Jazz zu einem stolzen und unverzichtbaren Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Daher setzt sich mein Haus mit verschiedenen wichtigen Projekten der Musik- und Künstlerförderung dafür ein, dass der Jazz endlich die öffentliche Anerkennung und Unterstützung erfährt, die ihm gebührt.“ Der Intendant der Berliner Festspiele Thomas Oberender sieht das Jazzfest Berlin in einer besonderen Verantwortung: „Das Jazzfest Berlin ist ein Brennpunkt von Entwicklungen und es will daher auch ein Nachdenken über die speziellen Hintergründe des Jazz und seine gegenwärtige Situation fördern. Dabei sind uns die ARD und Deutschlandradio wertvolle Partner. Auch wenn die Musikwelt des Jazz durchlässig und beweglich zu sein scheint, ist bei näherer … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik

53. Jazzfest Berlin

Das 53. Jazzfest Berlin wird von den Berliner Festspielen dieses Jahr in einer „extended version“ vom 1. bis 6. November mit zwei Vorkonzerten veranstaltet: Am 1. November präsentiert Matana Roberts mit Berliner Musiker*innen die Performance „For Pina“ in der Rekonstruktion des berühmten Lichtburg-Probenraums im Rahmen der aktuellen Pina-Bausch-Ausstellung im Martin-Gropius-Bau. Am 2. November wird der Sänger Michael Schiefel mit dem Wood & Steel Trio mit Hollywood-Liedern von Hanns Eisler „Songs out of Exile“ im Institut français auftreten. Die neuen Spielorte, Reflexionsflächen und Konstellationen aus Musiker*innen, insbesondere die Kombination aus internationalen und aus Berlin stammenden Künstler*innen, ermöglichen neue Formen der „Konversation“, die sich in den weiteren Konzertprogrammen des Jazzfest Berlin 2016 fortsetzen. So wird beim Eröffnungskonzert des Festivals, das erstmalig in Anwesenheit der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters MdB stattfindet, die erste musikalische Begegnung der jungen Altsaxofonistin Anna-Lena Schnabel mit dem Julia Hülsmann Quartett zu erleben sein. Außerdem stehen auf dem Programm des Abends die … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik

Musikprogramm Frauenkirche Dresden 2017

Die kreative Kraft der Reformation  Unter dem Motto re|formation eröffnet das Musikprogramm 2017 der Frauenkirche Dresden neue Perspektiven. Über 130 Angebote laden ein, im Jubiläumsjahr der Reformation die Vielfältigkeit von Werken, Künstlern und Interpretationen zu entdecken.   „500 Jahre Reformation sind fünf Jahrhunderte voller Musik. Zwar stand auch bei der Reformation am Anfang das Wort, doch schon bald folgte der Klang. Deshalb wollen wir im kommenden Jahr 500 Jahre Protestantismus musikalisch gebührend würdigen“, erklärt Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt anlässlich der Vorstellung des Musikjahres 2017 des Gotteshauses. Er sehe der neuen Saison mit großer Vorfreude und hohen Erwartungen an die künstlerische Qualität entgegen. Rund 60 Konzerte, 40 Orgelabende, 20 Geistliche Sonn- und Festtagsmusiken sowie 12 Familien- bzw. Jugendangebote stehen auf dem Programm; zwei Mitsingveranstaltungen und zwei Adventsliedersingen kommen noch hinzu. Christine Kageneck, kaufmännische Leiterin der die … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik

Echo Klassik 2016

Gratulationen an Olga Peretyatko und Max Emanuel Cencic zum Echo Klassik 2016! Bei der  »Echo Klassik« Preisverleihung im Konzerthaus Berlin vom 9. Oktober wurden mit Olga Peretyatko und Max Emanuel Cencic u. a. zwei Künstler ausgezeichnet, die in dieser Spielzeit live an der Staatsoper im Schiller Theater zu erleben sind. Der Echo in der Kategorie »Operneinspielung (Oper bis inkl. 17./18. Jh.)« ging an Max Emanuel Cencic für die bei Decca erschienene Weltersteinspielung von Leonardo Vincis »Catone in Utica« gemeinsam mit dem Barockensemble » Il Pomo d’Oro« unter der Leitung von Riccardo Minasi. Am 8. Oktober, einen Tag vor der Echo-Preisverleihung, debütierte der weltweit gefeierte Countertenor mit Glucks »Orfeo ed Euridice« in der Regie von Jürgen Flimm an der Berliner Staatsoper. Noch an drei Abenden (13., 15. und 19. Oktober) steht er in  der … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik

Leiten Frauen ein Orchester anders als Männer?

FAZ 25.08.2016Musikfestival von LuzernWenn die Primadonna den Takt vorgibt: Das Lucerne Festival stellt bei einem „Erlebnistag“ mit fünf Konzerten Verhaltensnormen, Vorurteile und Erscheinungsbilder zur Diskussion. von MAX NYFFELER, LUZERN Können Frauen komponieren? Die Frage sorgte noch in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts für hitzige Diskussionen, und es brauchte erst den empirischen Beweis sogenannter Frauenmusiktage, um sie als erledigt abzuhaken. Aus den leicht sektiererischen Anfängen ist inzwischen leidliche Normalität geworden, und die Entwicklung geht weiter. Dabei handelt es sich um ein vorwiegend westeuropäisches Problem. Im kommunistischen Osten, wo die Frau schon immer in die Arbeitswelt eingebunden war, gab es bereits vor Jahrzehnten Komponistinnen von internationalem Ruf; die Polin Grażyna Bacewicz, die Rumänin Myriam Marbe oder die Russin Sofia Gubaidulina sind nur einige von ihnen.Und bereits 1968 gründete in Posen die Dirigentin Agnieszka … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Musik