Artikel

Schillers Gourmetreisen » Restaurant » Frühling mit dem ‚Ponte‘

Frühling mit dem ‚Ponte‘

Leichter, lockerer Frühlingseinstieg mit meinem Lieblingsitaliener in Berlin, dem ‚Ponte‘, durch Valter Mazza und seinem hervorragenden Koch Luca Pegora. Lichtblicke in manch trister meteorologischer Düsternis, Balsam für Seele, Herz und Gaumen.

NEU:

foto:jschi

foto:jschi

 

Ein Gurkencarpaccio mit Flusskrebsschwänzen und jungen, frischen Erbsen. Hier  webt der Frühling ein besonders schönes, buntes Band mit allen leichten Geschmackskomponenten: leichte Herbheit der Gurke, die sanfte Süße der Krebse und die aufregende Süße und Frische der Erbsen.

 

Spaghettini mit Meeresfrüchten

foto:jschi

foto:jschi

Topfrisch, ausdrucksstark im Geschmack, Gaumenverführung pur.

 

Babayzucchini mit ihren Blüten und einem Schmelz von Ricotta im Inneren. Kulinarische Erinnerung an das Frühlingslied ‚Wonne schwebet, lächelt überall, Freude.

foto:jschi

foto:jschi

 

Zickleintatar auf hauchdünn gehobelten jungen Artischocken

foto:jschi

foto:jschi

 

Das frühlingshafte OsterZicklein kurz gebraten, der Geschmack ist dadurch vollkommen sanft und zart, die Artischocken angemacht mit leichter Vinaigrette aus feinstem Olivenöl. Gaumenfreude.

 

NEU:  Rhabarber und weisse Schokolade

 

 

foto:jschi

foto:jschi

 

Noch einmal die volle Pracht eines herrliches Frühlingstages: Leichte spielerische Säure durch den Rhabarber und die traumhafte Wucht der weissen Pracht. Dieser Frühling kann bleiben.

Veröffentlicht unter: Restaurant

Kommentare sind geschlossen.