Artikel

Schillers Gourmetreisen » Information, Veranstalter » Die TUI Group veröffentlicht Fortschrittsbericht zur Nachhaltigkeitsstrategie

Die TUI Group veröffentlicht Fortschrittsbericht zur Nachhaltigkeitsstrategie

Die TUI Group, der weltweit führende Tourismuskonzern, hat  seinen Nachhaltigkeitsbericht für das letzte Geschäftsjahr veröffentlicht. Der Bericht bietet einen Überblick über die Aktivitäten und Fortschritte im ersten Jahr der konzernweiten Nachhaltigkeitsstrategie „Better Holidays, Better World 2015-2020“.

 TUI betrachtet im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie nicht nur die Auswirkungen des eigenen Geschäfts auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Der Konzern nimmt darüber hinaus eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung eines nachhaltigeren und modernen Tourismus ein.

Fritz Joussen, CEO, TUI Group: „Als weltweit führender Tourismuskonzern ist sich die TUI der Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung des Tourismussektors bewusst und engagiert sich auf vielfältige Weise. Wir sehen das gesellschaftliche und das wirtschaftliche Potential des Tourismus für Menschen auf der ganzen Welt. Ökologische und soziale Nachhaltigkeit sind zwei Seiten derselben Medaille.  Unsere ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategie „Better Holidays, Better World 2015 – 2020“ ist Ausdruck unseres Engagements. Sie wird bis zum Jahr 2020 auf allen Ebenen des Unternehmens verankert und unser Handeln begleiten. Die Fortschritte, die wir schon im ersten Jahr gemacht haben, sind vielversprechend. Wir sind entschlossen, diese Dynamik aufrechtzuerhalten und weiter in die Chancen des Tourismus für Menschen in aller Welt zu investieren.“

Die Ziele des Tourismuskonzerns bis zum Jahr 2020 sehen vor, die spezifischen CO2-Emissionen der Airlines, Kreuzfahrtunternehmen und Hotels um weitere 10 Prozent zu senken. TUI will jährlich 10 Millionen nachhaltigere Reisen anbieten und mit Unterstützung der TUI Care Foundation das gesellschaftliche Engagement konzernweit zusammenführen und ausbauen. Bis 2020 soll das jährliche Fördervolumen für gemeinnützige Projekte auf 10 Millionen Euro pro Jahr anwachsen.

„Im ersten Jahr seit Vorstellung unserer neuen Nachhaltigkeitsstrategie haben wir alles getan, um unsere ambitionierten Ziele für die Jahre 2015 – 2020 zu erreichen. Wir konnten unsere Umwelteffizienz verbessern und haben zahlreiche Initiativen zur Minimierung unseres ökologischen Fußabdrucks angestoßen“, so Thomas Ellerbeck, Mitglied TUI Group Executive Committee. „Ein weiterer wichtiger Meilenstein war die Neugründung der TUI Care Foundation. Tourismus ist eine der effizientesten Formen, die wirtschaftliche Entwicklung und Prosperität von Ländern und Gesellschaften zu fördern. Die gemeinnützige Stiftung soll Projekte zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung in Destinationen auf der ganzen Welt umsetzen. Schwerpunktmäßig in Ländern, die unsere Unterstützung benötigen und wo wir mit eigenen Mitarbeitern und erfahrenen Partnern vor Ort an diesen Zielen arbeiten können. Es geht um bessere Perspektiven für junge Menschen durch Bildung und praxisnahe Ausbildung. Aber auch unser Engagement für die Bewahrung einer intakten Umwelt und Natur möchten wir mit der TUI Care Foundation in wegweisenden Projekten weiter ausbauen.“

Highlights des Berichts:

  • Die CO₂-Emissionen der TUI-Airlines lagen 2015 bei 66,0 g je Passagier-Kilometer (g CO₂/ pkm) – ein Rückgang um 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit sind die Airlines des Konzerns die klimaeffizientesten in ganz Europa.

  • Im atmosfair Airline Index 2015 wurde die deutsche Airline TUIfly zum dritten Mal in Folge als „klimafreundlichste Airline der Welt“ geführt. Thomson Airways folgte auf dem zweiten Platz als klimafreundlichste Airline auf der Mittel- und Langstrecke.

  • Von 2012 bis 2015 konnten dank eines besseren Energie-, Rohstoff- und Treibstoffmanagements konzernweit insgesamt 63 Millionen Euro eingespart werden.*

  • 2015 sind mehr als 5,6 Millionen TUI Kunden in Hotels mit einer Nachhaltigkeitszertifizierung gereist.

  • 68 % der eigenen TUI Hotelmarken und -konzepte führten 2015 bereits eine vom Global Sustainable Tourism Council (GSTC) anerkannte Nachhaltigkeitszertifizierung.

  • Die neuen Kreuzfahrtschiffe von TUI Cruises sind bis zu 30 Prozent energieeffizienter als vergleichbare Schiffe.

  • Über 500.000 Gäste haben 2015 einen auf Nachhaltigkeit ausgelegten TUI Collection Ausflug gebucht

  • Die TUI Care Foundation bündelt konzernweit das Engagement zur Förderung von wohltätiger Projektarbeit. So werden etwa der traditionelle Weinanbau auf Lanzarote gefördert und Elefanten in Tansania geschützt.

  • In 2015 haben TUI-Gesellschaften, -Mitarbeiter und -Kunden 5,4 Millionen Euro gespendet und investiert, um die positiven Wirkungen des Tourismus zu fördern.

  • Die TUI Group erreichte 2015 den Spitzenwert von 100 Prozent beim CDP CO2-Ranking in Deutschland und Großbritannien.

*Eine ungefähre Angabe der nachverfolgten Einsparun­gen im Zeitraum von 2012 bis 2015 ohne Vorabinvestiti­onen. Teil der zuvor identifizierten Kosteneinsparungen.

Der gesamte Bericht ist hier einzusehen: http://www.tuigroup.com/de-de/nachhaltigkeit/berichterstattung

Weitere Informationen zur  Nachhaltigkeitsarbeit finden Sie auf unserer Website: http://www.tui-nachhaltigkeit.com

Veröffentlicht unter: Information, Veranstalter

Kommentare sind geschlossen.